Berichte

Erfahren Sie mehr über unsere Wanderungen im Rückblick

Herrliche Aussichten und strahlendes Herbstwetter

10. November- Ämtler Wanderer im Zürcher Oberland


Die Rundwanderung führte vom Bahnhof Pfäffikon durch das Naturschutzgebiet am See bis zum Rosinli auf 824 Meter.


Mit der Bahn ging es über Zürich und Wetzikon bis nach Pfäffikon. Nach einer Pause im Laden und Café Hotz startete die Rundwanderung bei leichtem Nebel am Bahnhof und führte parallel zum Pfäffikersee durch das Naturschutzgebiet Richtung Römerkastell und weiter bis kurz vor das Strandbad Auslikon. Beim Wegweiser Richtung Kempten, Wetzikon, Rosinli ging ein schöner Weg ins Robenhuserriet dem Chämtnerbach entlang. Nach einem hübschen Weiher und vor einer Gärtnerei teilten sich die Wege und der blaue Himmel kam zum Vorschein. Wir wählten die Route am Walenbächli entlang und erreichten bald unser Tagesziel das Rosinli auf 824 Meter. Das Mittagessen nahm die Gruppe aus dem Rucksack an der wärmenden Herbstsonne, mit einem grossartigen Ausblick vom Zürcher Oberland bis zum Albis und in die Berge der Zentralschweiz von der Rigi bis zu den Glarner Alpen.

Der aussichtsreiche Abstieg führte nach Oberhittnau und Hittnau und durch das wunderschöne Luppmertobel, vorbei an kleinen Seelein und alten Fabrikgebäuden bis nach Pfäffikon zurück, wo es mit der Bahn wieder nach Hause ging.

Dölf Gabriel, Wanderleiter


Am Pfäffikersee bei leichtem Nebel mit Sicht auf einige Fischerboote

Archiv