Berichte

Erfahren Sie mehr über unsere Wanderungen im Rückblick

Standseilbahn, Höhenweg und Sonnenschein


Ämtler Gratwanderer über dem Vierwaldstättersee


Die aussichtsreiche Bergwanderung führte vom Stoos auf den Klingenstock  und über den Grat zum Fronalpstock, mit wunderbaren Blicken auf die  Mythenregion, den Vierwaldstättersee und die Innerschweizer Gipfel und Alpen.


Mit der Bahn und dem Bus ging es zur Talstation der Standseilbahn Schwyz-Stoos. Bei der Bergstation Stoos startete die Wanderung beim Dorfausgang mit einem Zickzack Aufstieg über Wiesen bis zum Klingenstock und einer freien Sicht auf die Mythen. Hier oben war man dem Himmel ein Stück näher und die Gruppe verpflegte sich an einem Holztisch aus dem Rucksack.


Nun begann die Gratwanderung auf 1935 Metern. Der Weg war gut ausgebaut und gesichert, aber festes Schuhwerk, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit waren wichtige Voraussetzungen. Von Zentralschweizer Alpen umgeben, führte ein schmaler Bergpfad über den Grat. Rechts war immer der Stoos im Blickfeld und links unten glitzerte der Vierwaldstättersee. Bei herrlichem Sonnenschein erlebte die Gruppe traumhafte Aussichten. Dann ging es in einem Auf und Ab über Rot Turm und den Nollen bis zum Huser Stock. Nach einer kleinen Passage mit engen Kurven wurde der Weg etwas breiter und man stieg zur Alphütte Furggeli hinunter. Nun folgte ein letzter steiler Anstieg bis zum 1922 Meter hohen Fronalpstock, mit einer einzigartigen Aussicht auf zehn Schweizer Seen und unzählige Alpengipfel. Nach einer Erfrischung im Bergrestaurant führte die Sesselbahn zum Dorf Stoos hinunter, wo es mit der Standseilbahn, dem Bus und der Bahn wieder nach Hause ging.


Dölf Gabriel, Wanderleiter


Die Wanderung beginnt im Dorf Stoos mit einem Zick-Zack Aufstieg

Archiv