Berichte

Erfahren Sie mehr über unsere Wanderungen im Rückblick

Wiesen, Wälder und Rebberge

16. Juni 2018 - Auf den Spuren von Heidi


Ämtler Wanderer auf den Spuren von Heidi


Eine Ämtler Wandergruppe fuhr mit der Bahn nach Maienfeld und erlebte die weltbekannte Geschichte von Johanna Spyri auf dem Heidi-Erlebnisweg in den Höhen der Bündner Herrschaft.


Bei herrlichem Wetter führte der Weg vom Bahnhof Maienfeld zum Heididorf in Ober-Rofels, wo es das Heidihaus, das Johanna Spyri Museum und die neue Alphütte zu besichtigen gab. Nach einem kurzen Halt folgte man dem Heidi-Erlebnisweg durch den schattigen Wald. Bei einer der zahlreichen Feuerstellen machten wir auf der halben Strecke eine Mittagspause und verpflegten uns aus dem Rucksack. Wer eine Wurst mitgenommen hatte, konnte sie auf dem Grill bräteln. Von diesem Rastplatz aus erreichten wir bald die Heidialp auf dem Ochsenberg, wo es einen eindrücklichen Rundblick über die Weinberge der Bündner Herrschaft und das Rheintal zu geniessen gab.

Von der Heidihütte ging es einen letzten kurzen Anstieg über einen Wiesenpfad bis Vadella. Dann folgte der Abstieg auf einer Naturstrasse im Schatten der Bäume durch ein anmutendes Tal nach Piols hinunter und der Teilerrüfi entlang bis Jenins – die Perle der Bündner Herrschaft. Nun liessen wir das liebliche Dorf hinter uns und durchquerten einen grossen Rebberg. Auf diesem Wegabschnitt konnte man nochmals den Blick über das Rheintal und in die Berge schweifen lassen, bevor es zurück nach Maienfeld und mit der Bahn wieder nach Hause ging.


Dölf Gabriel, Wanderleiter

Das kleine „Stedtli“ Maienfeld mit Schloss Brandis im Hintergrund

Archiv